Notfall

Für Patienten

Für Zuweiser

Kontakt

DaVinci Operationsroboter

Das Hernienzentrum Schweiz hat die Möglichkeit bei minimalinvasiven Eingriffen mit dem DaVinci Operationsroboter zu arbeiten.

 

Bei dem roboterassistierten Chirurgie-System steuert der Chirurg vier Roboter-Arme über eine Konsole. Modernste Lichttechnik und eine dreidimensionale Kamera ermöglichen dem operierenden Arzt ein zehnfach vergrössertes 3D-Live-Bild. Die individuell wählbaren Operationsinstrumente können milimetergenau gesteuert werden und gleichen unwillkürliche Zitterbewegungen des Chirurgen automatisch aus.

 

Die hochpräzisen Bewegungen, die mit dem Roboter-Assistenten ausgeführt, aber immer vom Chirurgen selbst gesteuert werden, erlauben kleinere Schnitte und die Schonung von umliegendem, gesunden Gewebe. Die chirurgischen Roboter-Arme lassen sich unbegrenzt in alle Richtungen drehen und können so Bewegungen ausführen, die mit der menschlichen Hand unmöglich wären. Gerade bei schwer zugänglichen Stellen, wo mikrochirurgisch gearbeitet werden muss, bietet dies massive Vorteile für den Chirurgen. Durch die mehrfache Vergrösserung und 3-D-Ansicht werden feine Strukturen wie Nerven und Gefässe weniger verletzt. Vorteile für den Patienten sind ein geringerer Blutverlust und schnellere Wundheilung.

 

Mit dem DaVinci-Roboter können bei minimalinvasiven Operationen verschiedene Verfahrenstechniken (TEP/ TAPP) und komplexe Rekonstruktionen der Bauchwand, zum Beispiel bei Narbenhernien, hochpräzise durchgeführt werden. Dr. Pöschmann ist für OPs mit dem DaVinci-System ausgebildet und erfahren mit dessen Umgang. Gerne beraten wir Sie im Detail, ob Sie durch den Einsatz dieses Systems profitieren können.

Lesen Sie mehr über

Verfahren mit Netz

Ein Operationsverfahren mit Netz, wie es heute meist eingesetzt wird, bringt zwei grosse Vorteile: ein deutlich geringeres…

Netzfreie Verfahren

Netzfreie Verfahren werden heute hauptsächlich bei sehr kleinen Brüchen oder bei Kindern und Jugendlichen eingesetzt.