Notfall

Für Patienten

Für Zuweiser

Kontakt

Notfall

Eine einklemmte Hernie ist immer ein Notfall und muss innerhalb von wenigen Stunden reponiert (unter Ultraschallkontrolle zurückverlagert) werden, da die eingeklemmten Organe von der Blutzufuhr abgeschnitten sind und absterben können.

 

Mögliche Anzeichen für eine eingeklemmte Hernie sind:

 

  • Starke, kolikartige Schmerzen im Bereich der Hernie oder im Bauch
  • Übelkeit / Erbrechen
  • Fieber
  • Verstopfung / kein Stuhlgang
  • Rötungen im Bereich des Bruches
  • Kreislaufstörungen
  • Verwirrtheit

 

Woran erkenne ich bei einem Baby, ob sich der Bruch eingeklemmt hat?

 

Babys verhalten sich in solchen Fällen unruhiger und weinen mehr als sonst. Oft trinken sie weniger und müssen erbrechen. Ein eingeklemmter Bruch äussert sich oft auch durch Fieber. In schlimmen Fällen verfärbt sich die Bruchstelle bei Babys rötlich.

Was tun bei einem Notfall?

Während den regulären Praxis-Öffnungszeiten rufen Sie uns unter der Nummer 044 720 88 11 in der Praxis an. Unsere Assistentin wird Sie über die nächsten Schritte informieren und alles für Sie organisieren.

 

Ausserhalb der Öffnungszeiten rufen Sie Dr. Pöschmann auf seinem Mobiltelefon unter der Nummer 079 534 13 43 an. Falls Sie nur die Combox erreichen, schreiben Sie Dr. Pöschmann ein SMS / Whatsapp mit dem Titel DRINGEND. Er wird Sie so schnell wie möglich zurückrufen.

 

Bei starken Schmerzen begeben Sie sich in den Notfall des nächstgelegenen Spitals oder rufen die Ambulanz unter 144! Sie können auch das Spital bitten, Dr. Pöschmann anzurufen, so dass er Sie beraten kann und allenfalls eine Zweitmeinung abgeben kann, was nun am besten zu tun ist.

Komplikationen nach einer Operation

Treten nach einer Operation Schmerzen oder andere Probleme auf, dürfen Sie sich gerne auch ausserhalb der Praxis-Öffnungszeiten an Dr.Pöschmann wenden.

 

Immer wieder sind Patienten verunsichert, wenn nach minimalinvasiven Operationen Blutergüsse oder blaue Verfärbungen an anderen Stellen als den Einstichstellen auftreten (z.B. am Hoden oder am Penis). Die Einstichstellen dienen meist nur dem Einführen der Operationsinstrumente; die operierten Wundbereiche liegen im Körper aber woanders. Blutergüsse in den Regionen der innerlichen Wundbereiche sind normal. Treten aber Schwellungen oder Rötungen im operierten Bereich auf, sollten Sie uns sofort kontaktieren.

 

Im Zweifelsfall schicken Sie Dr.Pöschmann ein Foto der betroffenen Stelle auf die Mobilnummer 079 534 13 43. Er wird sich so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

Lesen Sie mehr über

Leitbild

Das Team des Hernienzentrums Schweiz ist auf die Diagnose und Behandlung von Hernien spezialisiert.

Team

Das Ärzteteam des Hernienzentrums Schweiz wird vom Chefarzt Dr. med. Enrico Pöschmann geleitet. Zum Kernteam der Chirurgen…

Individuelle Diagnose

Haben Sie den Verdacht auf eine Hernie, ist Ihnen bereits von Ihrem Hausarzt eine Hernie diagnostizier...

Ästhetische Medizin

Ergänzend zu den Hernien-Operationen bieten wir auch Eingriffe aus dem Bereich der ästhetischen Medizin an.

Nachsorge

Generell sollten Sie nach einem operativen Eingriff mit einer Genesungszeit von 2 bis 6 Wochen rechnen.

Operation

Eine Hernienoperation wird je nach Operationstechnik unter Vollnarkose oder mit einer Periduralanästhesie (Rückenmarksnarkose) durchgeführt.